Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Saisonale Analyse: AarealBank

Saisonale Analyse: AarealBank 03 Jul 2014 08:07 #3848

  • T_Bopp
  • T_Bopp's Avatar
  • Offline
  • Posts: 1221
  • Thank you received: 459
  • Karma: 24
Charterklärung:
Im Chartbild sind zwei saisonale Linien im Kursverlauf berechnet, eine weitere saisonale Linie In dieseim Indikator-Fenster. Die lila Linie zeigt die Saisonalität ab 1980, während die türkise die Saisonalität der letzten zehn Jahre anzeigt. Im Indikatorfenster werden nur die letzten drei Jahre zusammengefasst. Diese Linie wird zum Jahresanfang immer zurück auf den Startwert von 100 gesetzt. Aus diesem Grund sehen Sie dann auch eine massive Veränderung in dieser Linie nach oben oder unten. Je nachdem, wo die Linie vorher war.
Das Schöne an diese Chart ist, dass man mit diesen zwei Linien im Chart und dem Indikator unterhalb des Kursverlaufs möglicherweise in die Zukunft blicken kann. Wendepunkte sind keine Prognosen für Kursstände. Wo Hochs oder Tiefs im Endeffekt kommen, kann nicht gesagt werden. Es wird nur der mögliche saisonal erwartete Trend angezeigt.
Wenn eine Aktie in einer saisonal schwachen Phase oben bleibt zeigt das Stärke und man muss mit weiteren Kursgewinnen rechnen. Fällt das Papier dagegen schon im Bereich eines saisonalen Hochpunktes, darf man mit einem größeren Abwärtsschub rechnen. Aber Obacht! Es gibt auch Ausnahmen.
Drucken Sie diesen Chart aus und setzen Sie diesen in Relation zu ihren eigenen Analysen. Diese Auswertung hier ist keine alleinstehende Prognose, sondern soll nur ein Hilfsmittel für den engagierten Tradern sein.

Aktie:
Aareal Bank

Einschätzung:
Die Areal Bank steht schon seit mehreren Jahren in der Gunst der Anleger, nicht nur weil sie die Finanzkrise nicht wie andere Banken ohne Blessuren überstanden haben, sondern weil auch die Dividendenrendite sehr hoch ist, das Geschäftsmodell unabhängig out schlechten Zeiten funktioniert.
Die aktuell im Chartbild zu sehende Korrektur sollte nun schlussendlich beendet sein, wenn man den saisonalen Kursverlauf als Anhaltspunkt nimmt. Die Aktie ist an der Unterstützung knapp über 33 € abgeprallt, ohne den Aufwärtstrend zu berühren. Im nachfolgenden Chart wurde vor drei Tagen ein saisonales Tief angezeigt, welches in Kursverlauf ein Tag vorher auch kam.
Ab jetzt soll die Aktie bis zum 29 August wieder nach oben gehen. Sollte dem so sein, dürften wir neue Hochs sehen. Die Aktie einen Allzeithoch über 41 €. Diese Marke wäre bei Ausbruch dass für dieses Jahr noch gültige und möglicherweise erreichbare Ziel.
Die Aktie befindet sich seit 15. Mai im Wikifolio „Shortterm Seasonal-Performer“, liegt momentan mit knapp 1,5 Prozent im plus. Das damals generierte Kaufsignal bleibt weiter gültig. Wir bleiben weiter investiert.

Autor: Thomas Bopp





The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.174 seconds
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Schließen und Akzeptieren Ablehnen