TRADERS´ Blogs

A SHORT DESCRIPTION ABOUT YOUR BLOG
10. Mai
2012

Nahrungsmittel-Spekulation deutscher Finanzkonzerne – bitte nicht nachmachen!

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Rohstoffe , Derivate

Gestern wurde eine Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht (die deutschen Medien berichteten davon). Demnach spekulieren deutsche Banken und Versicherungen trotz öffentlicher Kritik weiter massiv mit Nahrungsmitteln. An erster Stelle steht dabei der Versicherungskonzern Allianz. Oxfam erklärte, die Allianz verwalte zusammen mit ihrer US-Anlagetochter Pimco rund 6,24 Milliarden Euro, die sie für Investoren an Warenterminbörsen in Agrarrohstoffen angelegt habe. „Kein anderes deutsches Finanzinstitut spekuliert so stark mit Nahrungsmitteln wie die Allianz.“ Sie ist jedoch nicht die einzige Firma: Gemäß Oxfam haben deutsche Banken und Fondsgesellschaften 2011 rund 11,39 Milliarden Euro in Nahrungsmittelrohstoffe investiert. Auf Platz zwei kommt die Deutsche Bank mit der Fondstochter DWS mit 4,57 Milliarden Euro Anlagevolumen. Darauf folgten die Landesbank Baden-Württemberg (196 Millionen Euro), die Union Investment (132 Millionen Euro) und die Commerzbank (104 Millionen Euro). Allein die Allianz und die Deutsche Bank kommen in diesem globalen Markt, den Analysten auf 70 Milliarden Euro schätzen, auf einen Anteil von rund 14 Prozent.

04. Mai
2012

First Solar: Immer noch in der Verlust-Zone

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Aktien

Entgegen der Erwartungen vieler Analysten hat First Solar im Auftaktquartal erneut Verluste geschrieben. Der Solarmodulbauer verbuchte in den ersten drei Monaten einen Fehlbetrag von 449 Millionen Dollar. Das gab First Solar am Donnerstag nach US-Börsenschluss bekannt.

03. Mai
2012

Porsche auf der Überholspur

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Aktien

Der Automobil-Hersteller Porsche präsentierte ein hervorragendes Quartalsergebnis. In den ersten drei Monaten steigerte Porsche den Umsatz um 32 Prozent auf 3,03 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen wurde um 18 Prozent auf 528 Millionen Euro erhöht.

26. Apr
2012

Nintendo rutscht in die Verlustzone

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Aktien

Der Unterhaltungselektronik-Konzern Nintendo ist im vergangenen Geschäftsjahr in die Verlustzone gerutscht. Wie die Gesellschaft heute bekannt gab, belief sich der Fehlbetrag zum Bilanzstichtag am 31. März auf 43,2 Milliarden Yen, was umgerechnet rund 400 Millionen Euro entspricht. Zuletzt wurden allerdings sogar 65 Milliarden Yen Verlust befürchtet.

25. Apr
2012

Apple: Immer noch ein Kaufkandidat?

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Aktien

Apple bleibt auf der Überholspur: iPad und iPhone verkauften sich millionenfach und sorgten für eine Gewinnverdopplung im zweiten Quartal. Der kalifornische Hard- und Software-Hersteller legte am Dienstagabend sein Zahlenwerk vor und übertraf nicht nur die Erwartungen der meisten Analysten, sondern zerstreute erneut die Bedenken, wonach Apple in der Nach-Steve-Job-Ära den hohen Erwartungen nicht mehr gerecht werden kann.

24. Apr
2012

Abwärtstriebkräfte überwiegen

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Märkte aktuell , Aktien

Nach dem gestrigen Ausverkauf kann der DAX die 6500er-Marke verteidigen und liegt aktuell mit 0,8 Prozent bei 6575 Punkten im Plus. Die Euro-Sorgen sind aber nicht verflogen. Der Markt bangt nach dem Aus der niederländischen Regierung um den Fortbestand des Euro-Fiskalpakts.

18. Apr
2012

Yahoo vor Trendwende?

Geschrieben von: florianwalther

Getagged in: Aktien

Das angeschlagene Internet-Unternehmen Yahoo hat dank höherer Werbeeinnahmen das erste Umsatzplus in einem Quartal seit drei Jahren erzielt. Als Grund hierfür werden von Finanzvorstand Tim Morse vor allem bessere Preise für an die Suche gebundene Werbung angeführt. Das wichtige Geschäft mit Bannerwerbung sei allerdings um vier Prozent zurückgegangen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Schließen und Akzeptieren Ablehnen