TRADERS´ Blogs

A SHORT DESCRIPTION ABOUT YOUR BLOG
16. Jul
2018

TRADERS´ Briefing vom 16.07.2018

Geschrieben von: TRADERS´

Getagged in: nicht getagged 

DAX: In Widerstandszone eingeklemmt

Zum Wochenausklang konnte sich der Dax leicht erholen. Mit einem Kursgewinn von 0,4 Prozent beendete der deutsche Leitindex die Woche bei 12.541 Punkten. Per Saldo resultiert hieraus ein marginaler Wochengewinn von 0,3 Prozent.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich der Dax derzeit in der Mitte der wichtigen Widerstandszone zwischen 12.500 und 12.600 Punkten. Damit bleiben für die aktuelle Woche alle Optionen offen. Sollte dem Barometer der Sprung über die 12.600er-Marke gelingen, dann wäre als nächstes ein Angriff auf die 200-Tage-Linie, die zurzeit bei ungefähr 12.800 Zählern verläuft, wahrscheinlich. Dagegen müssten Anleger bei einem erneuten Fall unter 12.500 Punkte mit einem Test der Unterstützungszone zwischen 12.000 und 12.100 Punkten rechnen.

Bei den Indikatoren auf Tagesbasis blieb die überwiegend bärische Konstellation unverändert. Während sich der %GD(200) und der Timing-Indikator unverändert in negativem Terrain befinden, notieren die beiden Komponenten des Random-Walk-Index in der neutralen Zone. Auf Basis des 2-Stunden-Charts liegt dagegen weiterhin eine Patt-Situation vor. Während der %GD(200) noch in negativem Terrain pendelt, befindet sich der Timing-Indikator in moderat bullischem Territorium. Dagegen zeigt der Random-Walk-Index eine neutrale Verfassung des Marktes an.

Zusammenfassend können wir festhalten, dass der Dax nach dem Rückschlag vom Mittwoch seine Richtung noch nicht gefunden hat. Mit dem Ausbruch aus der Widerstandszone zwischen 12.500 und 12.600 Punkten – der sowohl nach oben als auch nach unten erfolgen kann – dürfte sich jedoch eine größere Trendbewegung entwickeln. Hierzu sind jedoch frische Impulse notwendig.

 

Mehr Informationen unter www.traders-briefing.com

13. Jul
2018

TRADERS´ Briefing vom 13.07.2018

Geschrieben von: TRADERS´

DAX: Wichtiger Widerstand in Greifweite

Kurz nach Handelsbeginn markierte der DAX gestern sein Tagestief bei 12.409 Punkten. Danach konnte sich der deutsche Leitindex zwar bis auf den Schlusskurs von 12.492 Punkten Erholung. Die Aufwärtsdynamik blieb aber über weiter Strecken kraftlos.
Aus charttechnischer Sicht blieb das Barometer zudem knapp unterhalb des relevanten Widerstands bei 12.500 Zählern hängen. Damit bleibt das Abwärts-Gap vom Vortag, das zwischen 12.500 und 12.600 Punkten eine Notierungslücke gerissen hatte, weiterhin offen. Sollte dem Index ein Schließen dieser wichtigen Widerstandszone in den nächsten Tagen misslingen, dann droht ein weiterer Rückschlag bis zunächst 12.100 Punkten. Darunter wäre sogar noch Luft bis zum Jahrestief im Bereich von 11.727 Punkten.

12. Jul
2018

TRADERS´ Briefing vom 12.07.2018

Geschrieben von: TRADERS´

DAX: Kurzfristige Aufwärtsbewegung ist beendet

Der DAX startete gestern mit einem Abwärts-Gap von 100 Punkten in den Handel. Im Tagesverlauf bauten sich diese Kursverluste um weitere 100 Punkte bis auf ein Tief bei 12.398 Zählern aus. Der Schlusskurs lag mit 12.417 Punkten deutlich unterhalb der ehemaligen 12.500-Punkte-Unterstützung. Als Ursache für die Marktschwäche wurden weitere Zollerhöhungen der amerikanischen Administration auf chinesische Produkte ins Feld geführt.
Aus charttechnischer Sicht ist damit der seit Anfang Juli gültige Aufwärtstrendkanal nach unten durchbrochen. Gleichzeitig muss die Überwindung der Widerstandszone zwischen 12.500 und 12.600 Punkten vom Vortag als Fehlausbruch gewertet werden. Damit eröffnet sich jetzt weiteres Abwärtspotenzial bis in den Bereich des Juni-Tiefs bei ungefähr 12.100 Punkten. Sollte diese Barriere ebenfalls nach unten durchstoßen werden, dann wäre ein Test des Jahrestiefs bei 11.727 Punkten wahrscheinlich.

11. Jul
2018

TRADERS´ Briefing vom 11.07.2018

Geschrieben von: TRADERS´

DAX: Erste Widerstände überwunden

Der DAX begann den gestrigen Handelstag zunächst sehr verhalten, bevor am frühen Nachmittag ein Aufwärtsschub den Index über den 12.600-Punkte-Widerstand hievte. Der Schlusskurs lag mit 12.610 Zählern oberhalb dieser wichtigen Barriere.
Bei einem weiteren Kursanstieg würde der deutsche Leitindex bei 12.780 Punkten auf die 200-Tage-Linie stoßen. Dort würde sich dann die weitere Trendrichtung entscheiden. Bei einem erfolgreichen Break läge das nächste Kursziel im Bereich des Doppelhochs vom Mai/Juni bei knapp 13.200 Punkten. Im Falle eines erneuten Rückfalls unter die Unterstützung bei 12.500 Punkten könnte es sehr schnell wieder bis auf 12.100 Punkte nach unten gehen.

10. Jul
2018

TRADERS´ Briefing vom 10.07.2018

Geschrieben von: TRADERS´

DAX: Ohne Dynamik aufwärts

Der DAX startete gestern zunächst positiv in die neue Woche, pendelte danach allerdings in einer relativ engen Handelsspanne seitwärts. Immerhin lag der Schlusskurs mit 12.544 Punkten oberhalb der wichtigen 12.500-Punkte-Marke. Aus charttechnischer Sicht befindet sich der deutsche Leitindex damit in der Mitte der massiven Widerstandszone zwischen 12.500 und 12.600 Zählern. Sollte dem Barometer ein Break über die obere Begrenzung gelingen, dann wäre das nächste Ziel die 200-Tage-Linie bei ungefähr 12.780 Punkten. Erst dort würde sich die längerfristige Trendrichtung des DAX entscheiden.

09. Jul
2018

TRADERS´ Briefing vom 09.07.2018

Geschrieben von: TRADERS´

DAX: Versorger mit hoher relativer Stärke

In einem relativ bewegungsarmen Handel konnte der DAX am Freitag die Kursgewinne des Vortages ausbauen und beendete die Sitzung bei 12.496 Punkten leicht im Plus. In der gesamten vergangenen Woche legte der deutsche Leitindex damit 1,6 Prozent zu. Allerdings steht seit Jahresbeginn immer noch ein Minus von 3,3 Prozent in den Büchern.
Zu den größten Gewinnern zählten am Freitag die beiden Versorgeraktien von RWE und E.ON. Diese Titel stehen damit auch seit Jahresbeginn in der Spitzengruppe der DAX-Performanceliste.

29. Jun
2018

TRADERS´ briefing am 29.06.2018

Geschrieben von: TRADERS´

Nach einem zaghaften Erholungsversuch in der ersten Handelsstunde ging der DAX anschließend wieder auf Tauchstation und beendete die Börsensitzung bei 12.177 Punkten auf dem niedrigsten Stand seit dem 05. April. Damit wurde die Mini-Rallye vom Mittwochnachmittag komplett zunichte gemacht. Auffallend am deutschen Aktienmarkt ist derzeit das schwache Abschneiden von Aktien aus der zweiten Reihe. Immer mehr Wertpapiere, die im MDAX bzw. im TecDAX gelistet sind, stürzen um mehr als 10% ab. Der MDAX-Titel Osram Licht fiel gestern sogar um mehr als 20% in die Tiefe.

28. Jun
2018

TRADERS´ briefing am 28.06.2018

Geschrieben von: TRADERS´

Getagged in: nicht getagged 

Der DAX begann gestern erneut schwächer und markierte am Vormittag bei 12.125 Punkten den niedrigsten Stand seit dem 05. April. Gleichzeitig drang der deutsche Leitindex damit in die Notierungslücke vom gleichen Tag vor. Am späten Vormittag setzte eine Erholung ein, die sich im Verlauf des Nachmittags zu einer Mini-Rallye ausbaute. Mit dem Tageshoch von 12.440 Punkten war das Barometer vom Tief aus um mehr als 300 Zähler gestiegen. Dieses höhere Kursniveau konnte jedoch nicht gehalten werden und der DAX beendete den Handel bei 12.349 Punkten.

27. Jun
2018

TRADERS´ briefing am 27.06.2018

Geschrieben von: TRADERS´

Getagged in: nicht getagged 

Mit einem Aufwärts-Gap von etwa 60 Punkten startete der Dax gestern recht verheißungsvoll in den neuen Handelstag. Danach ging es beim deutschen Leitindex jedoch nur noch abwärts. Zum Handelsende notierte das Barometer bei 12.234 Punkten, wobei kurz vorher noch das Tagestief bei 12.189 Zählern markiert worden war.

26. Jun
2018

TRADERS´ briefing am 26.06.2018

Geschrieben von: TRADERS´

Getagged in: nicht getagged 

Der Dax kannte gestern von Beginn an nur eine Richtung – nach unten! Zum Handelsende lag der deutsche Leitindex bei einem Schlusskurs von 12.270 Punkten mit 2,5 Prozent im Minus. Das war der größte Tagesverlust seit dem 08. Februar dieses Jahres.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.