TRADERS´ Blogs

Blogs von Trader für Trader
08. Dez
2017

DAX wagt nächsten Versuch – 13.200 Punkte machen den Weg frei

Geschrieben von: cmc

Getagged in: Märkte aktuell , Derivate , Aktien

cmc

Der Deutsche Aktienindex hat den Turnaround vom Mittwoch wie erwartet genutzt und baut seine Gewinne nun nach oben aus. Jetzt geht es um die Marke von 13.200 Punkten. Hier liegt ein „Betonwiderstand“, der in den vergangenen Wochen nicht überschritten werden konnte. Gelingt es in diesem Anlauf, sind weitere Kursgewinne bis zum Jahreshoch zu erwarten. Das Überschreiten von 13.200 Punkten wäre damit das Signal für die Jahresendrally. 

 

08. Dez
2017

Markt-Einschätzung und Trading-Chancen

Geschrieben von: berndtebner

Getagged in: nicht getagged 

berndtebner

Liebe Traderin, lieber Trader,
schön, dass Du Dich für meinen Artikel interessierst.

Ich hoffe, Dein Trading läuft gut.
Im Folgenden gebe ich Dir eine kurze Einschätzung für den heutigen Handelstag mit meinen Einstiegen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones, sowie ein paar Hinweise für den erfolgreichen Umgang mit meinem Entries.


HINWEISE FÜR DEIN TRADING
Bitte beachte, dass die hier vorgestellten Märkte (EURUSD, GBPUSD, DAX, Dow Jones) im Moment alles andere als einfach zu traden sind.
Nicht jeder Trading-Tag kann ein Gewinn-Tag sein.
Wer glaubt, dass man jeden Tag nur gewinnen kann, der sollte lieber die Hände vom Trading lassen.
Trading braucht vor allem eines, und das heißt: innere Ruhe und Selbst-Disziplin.
In den letzten Jahren hat außerdem die Volatilität der Märkte abgenommen. Das bedeutet, dass es im EURUSD, GBPUSD teilweise nur wenig Tagesbewegung zwischen Tageshoch und Tagestief gibt. Standen beispielsweise 2010 noch Kursbewegungen bis fast 200 Pips im EURUSD an der Tagesordnung, so erreichen wir jetzt meistens nicht mal 50 Pips Tagesrange.

Insbesondere das britische Pfund, mit GBPUSD, ist durch das Vorhaben des Brexits sehr unentschlossen und kann rasch die Richtung ändern.

Aber auch der DAX zeigt oft tagelang nicht immer die gewünschte Bewegung, und ist darüber hinaus von den US-Märkten, Dow Jones, etc. abhängig.

08. Dez
2017

TRADERS´ Briefing am 08.12.2017

Geschrieben von: TRADERS´

TRADERS´

Der Kampf des DAX um die 13.000 Punkte geht weiter: Am Donnerstagmorgen machte der deutsche Leitindex mit einem Plus von 0,33 Prozent auf 13.042,00 Punkte seine moderaten Vortagsverluste wieder wett und konnte sich knapp oberhalb der viel beachteten runden Marke festsetzen. Damit ging die jüngste Kursentwicklung weiter: Seit Mitte November ist der DAX in einer engen Handelsspanne zwischen 12 800 und 13 200 Punkten gefangen.

08. Dez
2017

Daily analysis of major pairs for December 8, 2017

Geschrieben von: mustaphaazezz

Getagged in: Forex

mustaphaazezz

There is a “buy” signal on the GBP/USD, as price went upwards on Thursday, creating that buy signal. There is a Bullish Confirmation Pattern in the 4-hour chart, which means price could go towards the distribution territories at 133.50, 134.00 and 134.50 today or early next week.  

 

 

EUR/USD:  A “sell” signal has been generated on the EUR/USD; owing to the perpetual bearish movement that has been witnessed since the beginning of this week. The EMA 11 has crossed the EMA 56 to the downside and the Williams’ % Range period 20 is in the oversold region. Price is expected to journey further downwards towards the support lines at 1.1750 and 1.1700, to day or early next week.

 

07. Dez
2017

Markt-Einschätzung und Trading-Chancen

Geschrieben von: berndtebner

Getagged in: nicht getagged 

berndtebner

Liebe Traderin, lieber Trader,
schön, dass Du Dich für meinen Artikel interessierst.

Ich hoffe, Dein Trading läuft gut.
Im Folgenden gebe ich Dir eine kurze Einschätzung für den heutigen Handelstag mit meinen Einstiegen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones, sowie ein paar Hinweise für den erfolgreichen Umgang mit meinem Entries.


HINWEISE FÜR DEIN TRADING
Bitte beachte, dass die hier vorgestellten Märkte (EURUSD, GBPUSD, DAX, Dow Jones) im Moment alles andere als einfach zu traden sind.
Nicht jeder Trading-Tag kann ein Gewinn-Tag sein.
Wer glaubt, dass man jeden Tag nur gewinnen kann, der sollte lieber die Hände vom Trading lassen.
Trading braucht vor allem eines, und das heißt: innere Ruhe und Selbst-Disziplin.
In den letzten Jahren hat außerdem die Volatilität der Märkte abgenommen. Das bedeutet, dass es im EURUSD, GBPUSD teilweise nur wenig Tagesbewegung zwischen Tageshoch und Tagestief gibt. Standen beispielsweise 2010 noch Kursbewegungen bis fast 200 Pips im EURUSD an der Tagesordnung, so erreichen wir jetzt meistens nicht mal 50 Pips Tagesrange.

Insbesondere das britische Pfund, mit GBPUSD, ist durch das Vorhaben des Brexits sehr unentschlossen und kann rasch die Richtung ändern.

Aber auch der DAX zeigt oft tagelang nicht immer die gewünschte Bewegung, und ist darüber hinaus von den US-Märkten, Dow Jones, etc. abhängig.

DOCH WAS BEDEUTET DAS ALLES FÜR DEIN TRADING?
Zwei Punkte solltest Du beachten:
riskiere nicht zu viel und werde nicht zu gierig.
Nimm auch mal kleine Gewinne mit. Nicht immer kommen die großen Fische.
Und wenn der Markt nicht so will, wie Du Dir das vorstellst, dann trade einfach an diesem Tag nicht, insbesondere nicht, wenn keine Wirtschaftsmeldungen anstehen.
Das ist oft besser, denn die nächste Chance kommt bestimmt. Vielleicht schon in den kommenden Tagen.
Denn schließlich ist der Markt immer stärker als Du. Der Markt hat quasi immer recht. Wenn Du es nicht glaubst, dann wirst Du ziemlich schnell merken, wie sich Dein Kontostand reduzieren wird.
Wenn Du obige Zeilen nochmal gelesen und wirklich verstanden hast, dann wird sich auch Dein Trading mit der Zeit merklich verbessern.
Gerne kannst Du mir schreiben, wie es Dir dabei so ergeht.

WAS ERWARTE ICH MIR VOM HEUTIGEN TRADING-TAG???

Wird es ein volatiler Handelstag werden, dh mit viel Kursbewegung, oder eher ruhig zugehen?

Diese Frage kann man beispielsweise unter Beachtung der jeweiligen Wirtschaftsmeldungen im vorab etwas abschätzen.

Nähere Infos dazu findest Du auf meiner Webseite unter der Rubrik AKTUELLES, dort habe ich für Dich einen aktuellen Live-Wirtschaftskalender zur Verfügung gestellt.

07. Dez
2017

DAX mit starkem Signal – Kein Drang in sichere Häfen

Geschrieben von: cmc

Getagged in: Märkte aktuell , Derivate , Aktien

cmc

Aus technischer Sicht hat sich die Situation am deutschen Aktienmarkt mit dem gestrigen Tag verbessert. Damit sind auch die Chancen für eine Jahresendrally wieder gestiegen. Der Deutsche Aktienindex hat erstens die Marke von 12.954 Punkten zum Handelsschluss wieder hinter sich gelassen und zweites durch den Turnaround ein starkes Zeichen gesetzt. Damit sind die Bullen heute klar im Vorteil. Zudem dürfte ein wieder schwächerer Euro den Markt stützen.

 

07. Dez
2017

TRADERS´ Briefing am 07.12.2017

Geschrieben von: TRADERS´

TRADERS´

Mit Verlusten ging der DAX am Mittwoch aus dem Handel. Der deutsche Leitindex gab um 0,38 Prozent nach und schloss bei 12998,85 Punkten. ProSiebenSat.1 legte im DAX um 2,9 Prozent zu. Der Medienkonzern hat einen Umbau des Unternehmens angekündigt.

06. Dez
2017

Daily analysis of major pairs for December 7, 2017

Geschrieben von: mustaphaazezz

Getagged in: Forex

mustaphaazezz

A clean bearish signal has been generated on the EUR/JPY. Price has dropped 150 pips this week, and it is now below the supply zone at 132.50. There are bearish targets at the demand zones of 132.00, 131.50 and 131.00, which ought to be tested before the end of the week.

 

EUR/USD:  A “sell” signal has been generated on the EUR/USD; owing to the perpetual bearish movement that has been witnessed since the beginning of this week. The EMA 11 has crossed the EMA 56 to the downside and the Williams’ % Range period 20 is in the oversold region. Price is expected to journey further downwards towards the support lines at 1.1750 and 1.1700.

 

06. Dez
2017

EUR/USD Analyse: Potential nach unten vorhanden

Geschrieben von: admiralmarkets

Getagged in: Märkte aktuell , Forex , Events , Derivate , Basics

admiralmarkets

 

Der höchste Stand der Unternehmensstimmung im Euroraum hatte keine großen Wirkungen auf das Paar. Die Ergebnisse waren von den Marktteilnehmern erwartet worden, somit wurden sie nur bestätigt. Zugleich zeigt sich der US Dollar durchaus stark. Der Verlauf der umstrittenen Steuerreform, sowie die Erwartungen an die FED, die allen Ansichten nach die Zinsen in diesem Jahr noch einmal anpassen könnte, sorgen für positive Stimmung dem Greenback gegenüber. Somit beobachten wir weiterhin eine Seitwärtsbewegung des Paares mit dem Potential nach unten.

 

06. Dez
2017

GBPUSD verliert

Geschrieben von: berndtebner

Getagged in: nicht getagged 

berndtebner

Liebe Traderin, lieber Trader,
schön, dass Du Dich für meinen Artikel interessierst.

Ich hoffe, Dein Trading läuft gut.
Im Folgenden gebe ich Dir eine kurze Einschätzung für den heutigen Handelstag mit meinen Einstiegen für EURUSD, GBPUSD, DAX und Dow Jones, sowie ein paar Hinweise für den erfolgreichen Umgang mit meinem Entries.


HINWEISE FÜR DEIN TRADING
Bitte beachte, dass die hier vorgestellten Märkte (EURUSD, GBPUSD, DAX, Dow Jones) im Moment alles andere als einfach zu traden sind.
Nicht jeder Trading-Tag kann ein Gewinn-Tag sein.
Wer glaubt, dass man jeden Tag nur gewinnen kann, der sollte lieber die Hände vom Trading lassen.
Trading braucht vor allem eines, und das heißt: innere Ruhe und Selbst-Disziplin.
In den letzten Jahren hat außerdem die Volatilität der Märkte abgenommen. Das bedeutet, dass es im EURUSD, GBPUSD teilweise nur wenig Tagesbewegung zwischen Tageshoch und Tagestief gibt. Standen beispielsweise 2010 noch Kursbewegungen bis fast 200 Pips im EURUSD an der Tagesordnung, so erreichen wir jetzt meistens nicht mal 50 Pips Tagesrange.

Insbesondere das britische Pfund, mit GBPUSD, ist durch das Vorhaben des Brexits sehr unentschlossen und kann rasch die Richtung ändern.

Aber auch der DAX zeigt oft tagelang nicht immer die gewünschte Bewegung, und ist darüber hinaus von den US-Märkten, Dow Jones, etc. abhängig.

DOCH WAS BEDEUTET DAS ALLES FÜR DEIN TRADING?
Zwei Punkte solltest Du beachten:
riskiere nicht zu viel und werde nicht zu gierig.
Nimm auch mal kleine Gewinne mit. Nicht immer kommen die großen Fische.
Und wenn der Markt nicht so will, wie Du Dir das vorstellst, dann trade einfach an diesem Tag nicht, insbesondere nicht, wenn keine Wirtschaftsmeldungen anstehen.
Das ist oft besser, denn die nächste Chance kommt bestimmt. Vielleicht schon in den kommenden Tagen.
Denn schließlich ist der Markt immer stärker als Du. Der Markt hat quasi immer recht. Wenn Du es nicht glaubst, dann wirst Du ziemlich schnell merken, wie sich Dein Kontostand reduzieren wird.
Wenn Du obige Zeilen nochmal gelesen und wirklich verstanden hast, dann wird sich auch Dein Trading mit der Zeit merklich verbessern.
Gerne kannst Du mir schreiben, wie es Dir dabei so ergeht.